Pytania dotyczące gramatyki języka: niemieckiego
Posty: 5 • Strona 1 z 1
 
27.12.2011 23:04:33

posizione della negazione

 
przez ansjv
 
 
 
 
 
 
Posty: 14
Dołączył(a): 25.12.2011 17:10:16
Mi piacerebbe sapere quale logica ha seguito l’autore (e che Autore!) per piazzare la negazione nel posto che vedete :
„Die Exhebamme folgte diesem Rat, sie etablierte sich mit einer Schnapsbutike am Hafen, machte gute Geschäfte und sie hätte gewiß ein Vermögen erworben, wenn nicht unglücklicherweise sie selbst ihre beste Kunde gewesen wäre“
Lasciamo perdere le grammatiche, che sulla negazione sono continuamente smentite dagli esempi , chiedo: sarebbe stato ugualmente corretto collocare il nicht – meno sozusagen “unglücklicherweise” - da qualche altra parte, come per esempio davanti al participio o davanti al predicato nominale?
 
28.12.2011 22:06:33

Re: posizione della negazione

 
przez mannivoigt
 
 
 
 
 
 
Posty: 169
Dołączył(a): 28.03.2010 16:56:36
ansjv napisał(a):Mi piacerebbe sapere quale logica ha seguito l’autore (e che Autore!) per piazzare la negazione nel posto che vedete :
„Die Exhebamme folgte diesem Rat, sie etablierte sich mit einer Schnapsbutike am Hafen, machte gute Geschäfte und sie hätte gewiß ein Vermögen erworben, wenn nicht unglücklicherweise sie selbst ihre beste Kunde gewesen wäre“
Lasciamo perdere le grammatiche, che sulla negazione sono continuamente smentite dagli esempi , chiedo: sarebbe stato ugualmente corretto collocare il nicht – meno sozusagen “unglücklicherweise” - da qualche altra parte, come per esempio davanti al participio o davanti al predicato nominale?


Folgende Beispiele einer anderen Positionierung der Verneinung sind möglich:
... wenn sie selbst nicht unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht unglücklicherweise selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn unglücklicherweise nicht sie selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht selbst unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.

Welcher Logik der Autor bei der Positionierung der Verneinung gefolgt ist, lässt sich meiner Meinung nach nicht sagen.
Vermutlich wollte er die Betonung in seinem Satz auf sie selbst legen.
 
29.12.2011 00:44:40

Re: posizione della negazione

 
przez ansjv
 
 
 
 
 
 
Posty: 14
Dołączył(a): 25.12.2011 17:10:16
mannivoigt napisał(a):
ansjv napisał(a):Mi piacerebbe sapere quale logica ha seguito l’autore (e che Autore!) per piazzare la negazione nel posto che vedete :
„Die Exhebamme folgte diesem Rat, sie etablierte sich mit einer Schnapsbutike am Hafen, machte gute Geschäfte und sie hätte gewiß ein Vermögen erworben, wenn nicht unglücklicherweise sie selbst ihre beste Kunde gewesen wäre“
Lasciamo perdere le grammatiche, che sulla negazione sono continuamente smentite dagli esempi , chiedo: sarebbe stato ugualmente corretto collocare il nicht – meno sozusagen “unglücklicherweise” - da qualche altra parte, come per esempio davanti al participio o davanti al predicato nominale?


Folgende Beispiele einer anderen Positionierung der Verneinung sind möglich:
... wenn sie selbst nicht unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht unglücklicherweise selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn unglücklicherweise nicht sie selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht selbst unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.

Welcher Logik der Autor bei der Positionierung der Verneinung gefolgt ist, lässt sich meiner Meinung nach nicht sagen.
Vermutlich wollte er die Betonung in seinem Satz auf sie selbst legen.

Vielen Dank dafür, deinen Bug meiner nullreichen Küste am Ende gewandt zu haben. Ma collocare una negazione davanti ad un’altra negazione non è un po‘ rischioso (nicht un-glücklicherweise = glücklicherweise) e stilisticamente dubbio?
 
30.12.2011 17:05:32

Re: posizione della negazione

 
przez mannivoigt
 
 
 
 
 
 
Posty: 169
Dołączył(a): 28.03.2010 16:56:36
ansjv napisał(a):
mannivoigt napisał(a):
ansjv napisał(a):Mi piacerebbe sapere quale logica ha seguito l’autore (e che Autore!) per piazzare la negazione nel posto che vedete :
„Die Exhebamme folgte diesem Rat, sie etablierte sich mit einer Schnapsbutike am Hafen, machte gute Geschäfte und sie hätte gewiß ein Vermögen erworben, wenn nicht unglücklicherweise sie selbst ihre beste Kunde gewesen wäre“
Lasciamo perdere le grammatiche, che sulla negazione sono continuamente smentite dagli esempi , chiedo: sarebbe stato ugualmente corretto collocare il nicht – meno sozusagen “unglücklicherweise” - da qualche altra parte, come per esempio davanti al participio o davanti al predicato nominale?


Folgende Beispiele einer anderen Positionierung der Verneinung sind möglich:
... wenn sie selbst nicht unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht unglücklicherweise selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn unglücklicherweise nicht sie selbst ihr bester Kunde gewesen wäre.
... wenn sie nicht selbst unglücklicherweise ihr bester Kunde gewesen wäre.

Welcher Logik der Autor bei der Positionierung der Verneinung gefolgt ist, lässt sich meiner Meinung nach nicht sagen.
Vermutlich wollte er die Betonung in seinem Satz auf sie selbst legen.

Vielen Dank dafür, deinen Bug meiner nullreichen Küste am Ende gewandt zu haben. Ma collocare una negazione davanti ad un’altra negazione non è un po‘ rischioso (nicht un-glücklicherweise = glücklicherweise) e stilisticamente dubbio?

Du hast recht:
In der heutigen Hochsprache gilt die doppelte Verneinung als nicht korrekt!
Im täglichen Sprachgebrauch hat sie sich jedoch immer mehr eingeschlichen.
Als Beispiel:
Satz 1: Dein Einwand scheint mir nicht unbegründet
oder
Satz 2: Dein Einwand scheint mir begründet.
Satz 2: ist klar und eindeutig.
Satz 1: zeigt eine Einschränkung und mildert die Wirkung, es ist vorsichtiger geschrieben, da bleibt noch ein Hintertürchen offen.
Gleiches gilt für nicht ungefährlich, nicht uninteressant, nicht unberechtigt usw.
 
03.01.2012 23:46:18

Re: posizione della negazione

 
przez [PONS] enricoge
Posty: 98
Dołączył(a): 29.03.2010 18:56:20
Gilt auch "nicht zu unterschätzend" als doppelte Verneigung?

Hier handelt es sich um eine Skala (unterschätzen, schätzen, überschätzen) und der Ausdruck wirkt kräftiger als ein "unmarkierter" Ausdruck.
 
 

Posty: 5 • Strona 1 z 1
 

Interfejs: Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | 中文
Feedback